preloadingpreloadingpreloading
Startseite > Schulleben > Lese-Wald
News

News01

Wir begrüßen Frau Chabrowski und Frau Ermis als neue Kolleginnen an unserer Schule.

Unsere neuen Lehramts-                                                                             anwärterinnen heißen: Frau Multhaupt (Standort Schötmar) und Frau Heinrichs (Standort Holzhausen).

Sitemap & Druckversion
Letzte Änderung
November 22. 2017 19:36:17 Login

Herzlich willkommen,
du bist der 14531. Besucher
seit dem Schuljahr 2012-2013 in diesem Portal.


Lese-Wald

 

Nach einer einjährigen Planungs- und Vorbereitungszeit wurde am 23.09.2011 die zentrale Schülerbücherei „Lese-Wald“ eröffnet.
Bis dahin hatte jede Klasse eine eigene kleine Bücherei, die jedes Jahr nach der Versetzung von einer anderen Lehrerin ergänzt und weiter genutzt wurde. Das hatte einige Nachteile. So war die Zusammenstellungen mehr vom Zufall abhängig als von konzeptionellen Überlegungen. Außerdem musste die Ausleihe eher „nebenher“ erledigt werden. 


In einer Konferenz brachte Ruth Schweins die Idee eine zentralen Bücherei ein, die diese Nachteile behob. Bücher könnten zentral von einer Gruppe angelehnt, an die Ziele der Schule, eingekauft werden. Die Ausleihe entspräche im Wesentlichen der der Stadtbücherei. 
Von der Idee angesteckt, bildete sich rasch eine Gruppe um die Kollegin (Ch. Beermann, C.Boeke, S. Seewald, G. Ueffing), die die Planung in die Hand nahm. Insbesondere kümmerten sie sich um die finanzielle Grundlage. Sparkasse, Volksbank , Deutsche Bank, Stadtwerke, Rotary Club, Inner Wheel, das Eiscafé Roma und nicht zuletzt viele Eltern legten mit ca. 6000 Euro eine gute Grundlage. Die Möblierung wurde mit Hilfe der Tischlerei der JVA Herford entwickelt und umgesetzt. Insgesamt ca. 1600 Bücher wurden in der Zeit angeschafft oder gespendet und mit einer professionellen Ausleihsoftware katalogisiert.


In und kurz nach den Sommerferien waren dann die letzten Arbeiten erledigt und einer Einweihung stand nichts mehr im Wege. Diese fand am 23.09.2011 im Rahmen einer kleinen Feierstunde statt, zu der auch Eltern und Sponsoren eingeladen waren.
Kinder der zweiten und dritten Schuljahre gestalteten mit Liedern und einer Lesung das Programm, bevor Lea, ein Mädchen aus der zweiten Klasse, mit einem Schnitt durchs rote Band die Bücherei zur Nutzung freigab.
Die Begeisterung der Kinder war angesichts des großen Angebotes nicht verwunderlich und war ein Hinweis darauf, dass dieses Konzept die Leseförderung an der Grundschule Schötmar-Holzhausen weiter voranbringen wird.